040 – 658 680 10

  • Exklusives Naturerlebnis


    Am 10. und 11. September 2016 lädt der Schauspieler und Reitsport-Fan Till Demtrøder zu einem Wochenende der
    besonderen Art ein: eine traditionelle - und nätürlich unblutige - Schleppjagd hinter einer Hundemeute mit
    exklusiven Rahmenprogramm.

  • Exklusives Naturerlebnis


    Am 10. und 11. September 2016 lädt der Schauspieler und Reitsport-Fan Till Demtrøder zu einem Wochenende der
    besonderen Art ein: eine traditionelle - und nätürlich unblutige - Schleppjagd hinter einer Hundemeute mit
    exklusiven Rahmenprogramm.

  • Exklusives Naturerlebnis


    Am 10. und 11. September 2016 lädt der Schauspieler und Reitsport-Fan Till Demtrøder zu einem Wochenende der
    besonderen Art ein: eine traditionelle - und nätürlich unblutige - Schleppjagd hinter einer Hundemeute mit
    exklusiven Rahmenprogramm.

  • Exklusives Naturerlebnis


    Am 10. und 11. September 2016 lädt der Schauspieler und Reitsport-Fan Till Demtrøder zu einem Wochenende der
    besonderen Art ein: eine traditionelle - und nätürlich unblutige - Schleppjagd hinter einer Hundemeute mit
    exklusiven Rahmenprogramm.

  • Exklusives Naturerlebnis


    Am 10. und 11. September 2016 lädt der Schauspieler und Reitsport-Fan Till Demtrøder zu einem Wochenende der
    besonderen Art ein: eine traditionelle - und nätürlich unblutige - Schleppjagd hinter einer Hundemeute mit
    exklusiven Rahmenprogramm.

  • Exklusives Naturerlebnis


    Am 10. und 11. September 2016 lädt der Schauspieler und Reitsport-Fan Till Demtrøder zu einem Wochenende der
    besonderen Art ein: eine traditionelle - und nätürlich unblutige - Schleppjagd hinter einer Hundemeute mit
    exklusiven Rahmenprogramm.

Das Reiten hinter den Hunden...

ist ein ganz besonderer Sport. Mensch, Pferd und Hund arbeiten zusammen und vertrauen einander. Diese Partnerschaft, wenn sie funktioniert, ist für den Menschen ein unvergleichliches Erlebnis. Eine Schleppjagd ist die Jagd zu Pferde hinter einer Hundemeute auf einer künstlich gelegten Spur über natürliche und künstliche Hindernisse. Es wird also kein lebendes Wild gehetzt oder gejagt, es geht rein um das harmonische Zusammenspiel zwischen Tier und Mensch.

 

Schleppjagd heißt es deshalb, weil die Duftspur für die Hunde zuvor von einem Reiter mit einem an einem Seil nachgeschleppten Schwamm gelegt wurde. Heute tropft eine Anislösung aus einem hinter dem Sattel befestigten Kanister eines mit abstand vorausreitenden Pferdes.

 

Die "Equipage" hält beim Verfolgen die Hunde beisammen, während das restliche Reiterfeld (ca. 80 Reiter) diesem mit Abstand folgt. Dabei wird auch über Hindernisse und Gräben gesprungen.

 

Unsere nicht berittenen Gäste begleiten das Jagdfeld derweil querfeldein in geländegängigen, historischen Hanomags, mit Stroh beladenen Oldtimer-Traktorenanhängern und in Geländewagen.

 

Eine Jagd verläuft über mehrere "Schleppen", dazwischen findet für die Gäste und Reiter ein zünftiger Jagdstopp inmitten der Natur unter Kastanien oder direkt am Meeresstrand statt. Zum krönenden Abschluss gibt es ein Halali und das Curée für die Hunde am Ausgangsort. Musikalisch begleitet wird dieser Tag von den Usedomer Parforcehornbläsern.

 

Das couragierte Vorwärtsgaloppieren bei der "Jagd in Rot" lässt die Herzen höher schlagen. Nicht nur die Reiter, sondern auch die Zuschauer genießen die farbenfrohen Bilder der Rotröcke, der jagdeifrigen Hunde und der dampfenden Pferde vor dem Hintergrund der Wissen und Wälder. Es sind die Bilder von Kraft, Dynamik, Tempo, Wagnis, Geschicklichkeit und Lebenslust. Ein natürliches Zusammenspiel, bei dem es nicht darum geht, andere zu besiegen.

 

Jagdreiter sind gesellige Individualisten. So kombiniert Veranstalter Till Demtrøder diese faszinierende Sportart mit illustren Gästen und einem sehenswerten Rahmenprogramm zu einem Lifestyle-Event der Extraklasse.